WHOBERTUS Dry Gin

Gesamtbewertung

4/5

Wacholdernote
(4/5)
Florale Noten
(1/5)
Zitrusnoten
(3/5)
Kräuternoten
(3/5)
Fruchtige Noten
(2/5)
Schärfe
(4/5)

41,88 €

Preise inkl. MwSt.


Botanicals

Wacholder, Zitrusfrucht, Angelikawurzel, Koriander, Thymian sowie einige geheime Botanicals

Details

Herkunft
Typ
HerstellerWHOBERTUS GbR
DestillerieEnzianbrennerei Grassl
Alkoholgehalt42% vol.
Flaschengröße0,5l

Verkostungsbericht zum WHOBERTUS Dry Gin

Kurze Vorstellung

„Hubertus“, das ist der Schutzpatron der Jäger und gleichzeitig auch einer der Namensgeber für den WHOBERTUS Gin aus dem Berchtesgadener Land. Schöpfer des Gins sind Daniel Decker, Florian Müller und Hubertus Halmburger. Gebrannt wird der Gin in der Enzianbrennerei in Berchtesgaden.

Im Vordergrund stehen eine frische Zitrusnote sowie ein klares Wacholderaroma gepaart mit der herben Note der Angelikawurzel. Rund ein Dutzend Botanicals haben ihren Weg in den Whobertus Gin gefunden, neben Koriander und Thymian gehören dazu auch ein paar geheime Zutaten, die nicht verraten werden wollen. Neben den Botanicals verleiht auch das reine Gebirgsquellwasser der umliegenden Berge dem Gin seine ganz eigene Note.

Die Flasche

Die Form der Flasche ist ein Klassiker und wird von vielen anderen Herstellern ebenfalls verwendet. Auf der Vorderseite der Flasche prangt der blaue Hirsch, der als Logo dient und an modernes Paper-Art erinnert. Verschlossen ist die Flasche mit einem Holzkorken. Auf der Rückseite findet sich Story des Gins noch einmal in zwei Absätzen zusammengefasst, insgesamt ein stimmiges Bild, die Flasche gefällt uns sehr gut.

Nosing & Tasting

Nosing: In der Nase ist der Gin recht zart, eine leicht süßliche Zitrusnote schwingt neben dem Wacholder mit. Dazu gesellt sich das würziges Aroma der Angelikawurzel. Der Alkohol ist hier kaum präsent.

Tasting: Hier ist der Alkohol deutlich präsenter, im ersten Moment wirkt der Gin echt scharf. Diese Schärfe klingt aber recht schnell ab und es entfaltet sich ein schönes Wacholderaroma am Gaumen. Auch hier ein leicht süßer Unterton, wobei das Herbe auch hier überwiegt und sogar den Wacholder etwas überlagert.

Fazit

Eine gute Kombination aus herber Angelikawurzel und aromatischem Wacholder. In Kombination mit einem klassischen Tonic wie dem Goldberg Tonic Water oder dem Fentimans Traditional Tonic Water gibt er einen sehr guten Gin & Tonic ab, bei dem der Gin durch die dominanten Aromen ganz klar im Vordergrund steht.

Empfohlene Tonic Water zum WHOBERTUS Dry Gin


Goldberg Tonic Water

1,95 €

Preise inkl. MwSt.
zu Amazon

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *