Applaus Gin

Gesamtbewertung

4/5

Wacholdernote
(4/5)
Florale Noten
(1/5)
Zitrusnoten
(3/5)
Kräuternoten
(4/5)
Fruchtige Noten
(2/5)
Schärfe
(4/5)

37,93 €

Preise inkl. MwSt.


Botanicals

Thymian, Rosmarin, Muskatnuss, Koriander, Ingwer, Zimt, Blutorange

Details

Herkunft
Typ
HerstellerDulay-Winkler, Hammer, Büttner, Frey GbR
DestillerieApplaus
Alkoholgehalt43% vol
Flaschengröße0,5l

Verkostungsbericht zum Applaus Gin

Kurze Vorstellung

Manege frei für den Applaus Dry Gin aus Stuttgart. Entwickelt wurden der edle Gin und die Philosophie dahinter von der Süddeutschen Spirituosen-Loge, die aus vier Herren besteht. Brenndirektor für den Applaus Dry Gin ist Dr. Hans-Otto Frey. Die Herstellung des erlesenen Tropfens findet in kleinen Batches in Handarbeit statt. Zum Einsatz kommen ausschließlich natürliche Zutaten. Zu den 24 ausgewählten Botanicals des Applaus Dry Gin zählen unter anderem Thymian, Rosmarin, Muskatnuss, Koriander, Ingwer, Zimt und Blutorange.

Die Flasche

Das Motto der Manege, was zumindest ich direkt mit dem Zirkus verbinde, erfüllt der Applaus Gin sehr gut. Die kleine Fahne oben am Flaschenhals erinnert auf den ersten Blick an die Fahne, welche oben auf der Spitze des Zirkuszeltes thront. Wer sich das Kleingedruckt durchliest, stellt fest, dass es sich dabei um die fiktive Eintrittskarte in die Manege handelt. Die Farbgebung erinnert an ein Zirkusplakat aus dem vergangenen Jahrhundert und passt sehr gut zum Gesamteindruck.

Tasting & Nosing

Nosing: Der Duft von Wacholder steigt als erstes in die Nase und wird durch die Aromen von Thymian und Zimt ergänzt. Ein erfrischendes Zitrusaroma findet ebenfalls in die Nase, wobei das Zitrusaroma mit zunehmender Zeit deutlich stärker wird.

Tasting: Der Geschmack des Applaus Dry Gin ist mild, komplex und elegant. Er vereint die würzige Kräutervielfalt von Koriander und Muskatnuss mit den warmen Nuancen und den frischen Tönen seiner weiteren Zutaten zu einem harmonischen Gesamtbild. Der Wacholder kommt sehr gut zur Geltung, zudem machen sich auch der Zimt sowie die Muskatnuss klar bemerkbar.

Passende Tonics

Ich habe den Applaus Gin mit Aqua Monaco Dry Tonic probiert, was gut passte. Mit 1724 Tonic nochmal einen Ticken besser. Aber auch Thomas Henry und Fentimens dürften hier gut passen. Wer mag kann den Tonic sehr gut mit einem kleinen Zweig Rosmarin sowie ein bis zwei Scheiben rotem Apfel genießen.

Fazit

Tatsächlich schmeckt der Applaus Gin anders als erwartet. Leicht süßlich durch das Zitrusaroma gefolgt von einer würzigen Note. Garniert mit einer Scheibe Apfel oder Orange nochmal einen Ticken besser als nur mit Tonic. Eine absolute Empfehlung von mir an euch, den Applaus Gin einmal selbst zu probieren!

Empfohlene Tonic Water zum Applaus Gin


Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *